Unsere abenteuerlichen Stellplätze

580

Wir versuchen möglichst oft frei zu stehen. Das heißt, man steht über Nacht auf öffentlichen Plätzen oder auf Parkplätzen und muss dafür meistens auch nichts bezahlen.

Dabei haben wir wirklich schon alles mögliche erlebt. Wir standen in Wales einsam an einer Steilküste mit Blick aufs Meer. Manche Parkplätze schienen erst perfekt zum übernachten, bis spät abends die Dorfjugend meinte, sie müsste genau auf diesem Parkplatz bis spät in die Nacht eine Party feiern. In Nordirland standen wir einmal mitten auf einem breiten Sandstrand direkt am Wasser.

Gestern haben wir bei Super-U (Supermarkt-Kette in Frankreich) nachgefragt und bekamen die Erlaubnis, über Nacht dort zu stehen. Als es gegen Mitternacht ein Starkes Gewitter gab, ist dieser Schnappschuss entstanden (mit dem iPhone).

Ihr könnt unseren aktuellen Standort jederzeit rechts auf der Karte verfolgen.

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Ein super cooles Foto … ich finde es immer noch irre wie du das geschafft hast …. schon soooo oft selbst probiert …
    Liebe Grüße Anke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT